Zurück zu Ihrer vorherigen Seite

Vereine, Institutionen & Vereinsseiten

Schützengesellschaft Dedeleben e.V.

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass für den Inhalt und die Aktualität der Einträge die jeweiligen Vereine allein verantwortlich sind!

Zurück zur Vereinsseite

Unser Wappen

Mittlerweile ist es schon einige Jahre her, dass unsere Schützengesellschaft neu gegründet wurde. Dazu lud Hans-Werner Almstedt am 15. Februar 1998  zu einem Meinungsaustausch in die ehemalige Gaststätte „Deutsches Haus“ (Abraham) ein. Ziel war die Gründung eines Schützenvereins, da nachweislich bis 1939 zwei aktive Vereine vor Ort ansässig waren. Erstmals erwähnt wurden diese ca. 1814. Als erstes Zeichen der Existenz der Schützenvereine zeugt eine uns zur Verfügung gestellte Vereinsfahne aus dem Jahr 1847. Leider ist uns über den Verbleib der 2. Fahne nichts bekannt. Vielleicht kann uns ja der ein oder andere dazu Informationen geben oder Fotos zur Verfügung stellen? Unser Verein führt eine Chronik, in welche diese Informationen mit einfließen könnten.

Am 20.03.1998 erfolgt schließlich die Wiedergründung. Von den 31 Interessenten treten 28 , darunter 8 Frauen und 1 Jugendlicher dem Verein bei.

Gründungsmitglieder der Schützengesellschaft Dedeleben e.V.:

Jugendliche: Ina Dubberke

Damen: Karin Bruns, Cornelia Dubberke, Sabine Kettnitz, Undine Knackstedt, Heike Körber, Monika Küstermann, Gabriele Langelüddecke, Gabriele Denecke

Herren: Rolf Abraham, Hans-Werner Almstedt, Sandro Berbalk, Peter Bruns, Andreas Denecke, Wolfgang Dohn, Dieter Eschberger, Hans-Joachim Gerloff, Herbert Heinhs, Markus Hildenbeutel, Rüdiger Hinze, Peter Hornig, Jan-William Howard, Uwe Körber, Volker Krause, Axel Küstermann, Wolfgang Matthies, Heinz Schustereit, Heinrich Stachowitz

Verein Ende der 20er Jahre

Verein Ende der 20er Jahre


Unsere Schützengesellschaft besteht heute (Januar 2008) aus insgesamt ca. 57 Mitgliedern.


Unser Bauvorhaben

Alte Vereinsfahne

Bevor ab Mai 2000 der Schießbetrieb (Luftgewehr und Luftpistole) in unserem Schützenhaus aufgenommen werden konnte, war es ein beschwerlicher und arbeitsreicher Weg. Im Oktober 1998 wurde unserer Schützengesellschaft ein ehemaliger Schweinestall durch unseren 1. Vorsitzenden zur Pacht zur Verfügung gestellt. Nun begann dort der Umbau des Gebäudes. Leider gab es kurzzeitig einen Baustopp, so dass es erst im Sommer 1999 richtig losgehen konnte. Das Gelände wurde von Unkraut befreit. Eine Unmenge von Bauschutt sammelte sich aufgrund der Abrissarbeiten an. Schließlich konnten Fußboden, Decken, Fenster und Türen erneuert werden. Eingebaut wurden des weiteren Sanitär- und Heizungsanlage sowie die Küche. Aufgrund des großen Arbeitseifers eines Großteils unserer Mitglieder wird das Schützenhaus von Jenen, die es vor Baubeginn kannten, nicht mehr wieder erkannt. Um unser Schützenhaus zu dem machen zu können, was es heute darstellt, wurden viele Samstage zu einem Arbeitseinsatz genutzt. Der gesamte Umbau erstreckte sich über einen so langen Zeitraum, da wir uns selbst finanzieren mussten. Ein weiteres Stallgebäude wurde zu einem KK-Stand umgebaut. Der Schießbetrieb konnte im September 2003 aufgenommen werden.

Während unserer Umbauarbeiten fanden unsere Schießabende in unserer damals noch ansässigen Gaststätte "Deutsches Haus" (Abraham) statt. Zwischendurch wurde für ca. 1/2 Jahr auf dem Boden der Gemeindeverwaltung Dedeleben geschossen.

Unsere Aktivitäten

Neben den Schießabenden welche Montag und Freitags, jeweils immer in der ungeraden Woche stattfinden, stehen noch weitere Aktivitäten innerhalb eines Jahres auf der Tagesordnung.
Von 1998 bis zum jetzigen Zeitpunkt war die Schützengesellschaft nicht untätig. An fast jedem Samstag waren Arbeitseinsätze erforderlich, um das Schützenhaus zu dem zu machen, was es heute ist. Stolz sind wir besonders darauf, dass wir alles aus eigenen Mitteln bewerkstelligen konnten, da uns keinerlei Fördermittel zur Verfügung gestellt wurden. Zu DDR-Zeiten wurden diese Räumlichkeiten übrigens als Schweineställe genutzt.
Des Weiteren gibt es regelmäßige jährliche Veranstaltungen, wie z. B. unsere Jahreshauptversammlung, die mittlerweile zur Tradition gewordene Grünkohlwanderung oder unser Ostereierschießen. In Vorbereitung des Volks- und Schützenfestes wird das Vereins- und Mannschaftsschießen angeboten. So kann sich der treffsicherste Verein oder auch Gruppe/Mannschaft über einen Wanderpokal freuen. Die Proklamation der Schützenkönige erfolgt im Laufe der Tanzveranstaltung am Samstagabend gegen 21:00 Uhr. Das Scheibenannageln wird jeweils für den Spätsommer geplant. Im Herbst treffen wir uns schon seit einigen Jahren zum Lagerfeuer. Krönender Abschluss eines jeden Jahres ist unsere Weihnachtsfeier. Selbstverständlich nutzen wir auch die Gelegenheit, befreundete Schützenvereine zu Umzügen zu besuchen. Erstmals unternahmen wir im Jahr 2005 eine Tagesfahrt in den Spreewald.

Auch am großen Festumzug zur 950-Jahr-Feier 2007 war die Schützengesellschaft beteiligt. Mit einer großen Anzahl von Mitgliedern marschierten wir mit, um in entsprechender Verkleidung die Geschichte der Schützen in Dedeleben aufzuzeigen. Ende des Jahres 2006 konnten wir nach langer Zeit und vielen Spenden eine eigene Fahne erwerben. Die Fahnenweihe fand mit vielen Gästen im April 2007 statt.

Fahnenweihe am 22. April 2007

Fahnenweihe am 22. April 2007

Unser Schützenhaus vor & nach den Umbauarbeiten Unser Schützenhaus vor & nach den Umbauarbeiten

Unser Schützenhaus vor & nach den Umbauarbeiten.

Wir treffen uns alle 14 Tage im Schützenhaus.

Jugendliche Montags ab 18:00 Uhr - Alle ab 19.30 Uhr, Freitags für Alle ab 19:30 Uhr

Freuen würden wir uns auch, wenn sich mehr Jugendliche für den Schießport begeistern könnten. Wer Interesse haben sollte, kann an den Schießabenden gerne einmal dabei sein. Das schießen unserer Jugend findet jeden Montag ab 18:00 Uhr statt. Selbstverständlich können sich auch die Eltern einmal bei uns umsehen, um sich ein Bild von den Gegebenheiten zu machen.

"Scheibenannageln" im September 2004 bei unserer Jugendkönigin Katharina Krause Unser KK-Stand (50 m)

Scheibenannageln" im September 2004 bei unserer Jugendkönigin Katharina Krause. Rechts: Unser KK-Stand (50 m).

Für weitere Informationen - siehe auch:

www.schuetzengesellschaft-dedeleben.de

Umzug zum Volks- und Schützenfest Juli 2003

Umzug zum Volks- und Schützenfest Juli 2003

Zurück zur Vereinsseite

Nach oben